Philips Sonicare HealthyWhite Elektrische Schallzahnbürste Test 2021

Philips Sonicare HealthyWhite Elektrische Schallzahnbürste Test 2021

Eine gründliche Mundhygiene gehört heute zur täglichen Routine. Gepflegte, weiße Zähne gehören nicht nur zu einem attraktiven Aussehen, sondern tragen außerdem auch zur Gesundheit bei. Mit modernen Zahnbürsten lässt sich die Arbeit auf effiziente Weise erledigen. Die Philips Sonicare HealthyWhite Elektrische Zahnbürste HX6732/37 mit Schalltechnologie kann nachweislich 6 Mal besser reinigen, als eine herkömmliche Handzahnbürste. Es handelt sich um ein Einsteigermodell, das sich leicht handhaben lässt und einen problemlosen Wechsel auf moderne Technologie beim Zähneputzen zu. Es lohnt sich, dieses Modell einmal näher zu betrachten.

Präsentation und Verarbeitung

Die Philips Sonicare Healthy White Zahnbürste zeichnet sich durch ein attraktives, modernes Design aus. Das Handteil ist schlank und kompakt geformt, so dass es ausgezeichnet in der Hand liegt und sich beim Zähneputzen gut führen lässt. Das Handstück ist aus Plastik gearbeitet, fühlt sich jedoch hochwertig und solide an.

Die Verarbeitung der elektrischen Zahnbürste ist, wie bei allen Geräten von Philips, ausgezeichnet und lässt auf eine gute Haltbarkeit schließen. Im Lieferumfang befindet sich außer dem Handteil und Aufsatz ein Ladegerät, das einfach gestaltet und sehr funktionell ist. Außerdem wird ein praktisches Reiseetui mitgeliefert, in dem man die Zahnbürste leicht auch in der Handtasche mitnehmen kann.

Die Philips Sonicare Healthy White Zahnbürste ist als einzelne Zahnbürste erhältlich und wird auch als Set, das aus zwei Zahnbürsten besteht, angeboten. So können auch zwei Personen das Gerät gleichzeitig benutzen. Die Diamond Clean Bürsten werden einfach auf das Handteil aufgesteckt. Das Gerät bietet alle wichtigen Funktionen, die man von einer modernen Elektro-Zahnbürste erwarten darf. (Quelle: https://www.zahnpflegeland.de/schallzahnbuerste/)

Funktionen der Zahnbürste von Philips

Die Philips Sonicare Healthy White Zahnbürste bietet dem Benutzer zwei unterschiedliche Einstellungen zum Zähneputzen, das Sensivity Programm und das Clean Programm. Darüber hinaus ist die Zahnbürste mit einem Easy Start Programm ausgestattet, das beim Einstieg in das Zähneputzen mit dem Gerät hilft.

Es gibt …

Warum ist ein regelmäßiger Zahnarztbesuch für eine gute Mundgesundheit wichtig?

Zahnpflege ist ein sehr wichtiger Teil der guten Zahnhygiene. Die orale Hygiene ist im Wesentlichen der Prozess der Haltung der Zähne sauber und frei von Krankheiten und allen anderen Arten von Problemen, indem sie regelmäßig die Zähne zwischen dem Zahnfleisch bürsten und kratzen und den Mund frei von allen Hindernissen halten. Daher ist es sehr wichtig, dass die ordnungsgemäße mündliche Hygiene täglich durchgeführt werden sollte, um die Prävention von Zahnradtafel und Zahnarztmutter zu ermöglichen. Der zahnärztliche Hygienist bietet alle Arten von Behandlungen und Ratschläge mit der mündlichen Gesundheitsfürsorge. Dies beinhaltet die Beratung über die verschiedenen Arten von Zahnpflegemaßnahmen, die auf dem Markt verfügbar sind.

Die Zahnpflege beinhaltet oft regelmäßige Überprüfungsbesuche beim Zahnarzt

Zahnüberprüfungen sind nicht nur für die Aufrechterhaltung der oralen Hygiene erforderlich, sondern auch, um jegliche Art von Zahnabfall, Abszess, Gummi-Erkrankungen oder einem anderen ernsthaften Problem in der Mundhöhle zu erkennen. Zahnkrankheiten können entweder präventiv oder kurativ sein, und Zahnspezialisten für Zahnpflege nutzen alle ihre beruflichen Fähigkeiten, um jegliche Art von Zahnverfall zu verhindern. Präventive Zahnpflege beinhaltet regelmäßige Fluoridbehandlung für die ganze Familie. Fluorid ist ein sehr wirksamer Zahn-Zerfallkämpfer, da er die für den Zahnabfall verantwortlichen Keime hemmt.

Regelmäßige Zahnarztbesuche und routinemäßige Zahnpflege beinhaltet die Reinigung von Zähnen und Entfernen von Plaques. Plaque, falls nicht kontrolliert, kann die gesamte Mundhöhle übertragen und die mündliche Gesundheit in hohem Maße reduzieren. Regelmäßige Zahnarztbesuche helfen bei der Verhinderung von Zahnschmerzen oder Zahnfleischerkrankungen. Darüber hinaus umfasst die routinemäßige Zahnpflege auch Röntgenstrahlen und andere Arten von Diagnosetests, um die mündliche Gesundheit des Patienten aufrechtzuerhalten und jegliche Art von zahnärztem Problem zu erkennen.…

Ist Zahnseide wirklich so wichtig?

Ist Zahnseide wirklich so wichtig?

Wenn Sie keine Zahnseide verwenden, reinigen Sie nicht die Seiten Ihrer Zähne. Lebensmittelpartikel, die zwischen den Zähnen verbleiben, verwandeln sich in Plaque, einen Biofilm oder Bakterien, die auf Oberflächen im Mund wachsen. Der Biofilm besteht aus Hunderten von Bakterienarten. Der Aufbau des Biofilms ermöglicht es Krankheitserregern zu überleben, was zu anderen Komplikationen führen kann, wie z.B. Karies zwischen den Zähnen oder Zahnfleischentzündungen, einer Entzündung des Zahnfleisches, die zu Parodontalerkrankungen führt. Parodontalerkrankungen sind sehr schwere Krankheiten, die in die Blutbahn und die inneren Organe, einschließlich des Herzens und der Atemwege, gelangen können. Es ist sowohl mit Diabetes als auch mit einem niedrigen Geburtsgewicht bei schwangeren Frauen verbunden.

Wie oft sollten Sie Zahnseide verwenden?

Es gibt unterschiedliche Meinungen von Zahnärzten darüber, wie oft Sie Zahnseide verwenden sollten. Die meisten Fachleute empfehlen mindestens dreimal pro Woche eine Zahnseide für einen gesunden Erwachsenen ohne weitere Zahnkomplikationen. Mehr als einmal täglich Zahnseide zu verwenden ist nicht notwendig und es ist am besten, Zahnseide abends zu verwenden, um Lebensmittelpartikel zu entfernen, die tagsüber zwischen den Zähnen eingeschlossen waren. Jedes Mal, wenn Sie beim Zähneputzen oder benutzen von Zahnseide Blutungen bemerken, deutet dies auf die Möglichkeit einer Gingivitis und die Notwendigkeit einer Zahnseide hin. Die tägliche Zahnseide verhindert den Aufbau von Biofilmen.

Wenn Sie mit Zahnseide wegen der engen Zähne kämpfen, gibt es viele Zahnseide, die entwickelt wurden, um dieses Problem zu lösen. Wachsbeschichtete Zahnseide sind ebenfalls viel weniger bruchgefährdet. „Y“-förmige Kunststoff-Flosser können auch eine zusätzliche Reichweite ermöglichen. Wenn traditionelle Zahnseide nicht für Sie geeignet ist, versuchen Sie es mit Interdentalreinigern. Sie können auch einen elektrischen Interdentalreiniger wie z.B. einen Wasser- oder Luftflasche in Betracht ziehen. Diese Geräte nutzen die Kraft von Wasser oder Luft, um Lebensmittelpartikel zwischen den Zähnen zu entfernen. Einige Geräte ermöglichen es Ihnen sogar, Mundwasser hinzuzufügen, um die Zähne zu reinigen, was zusätzlichen …

Gibt es natürliche Möglichkeiten, Karies zu vermeiden?

Gibt es natürliche Möglichkeiten, Karies zu vermeiden?

Karies sind kleine Löcher in den Zähnen, die durch Karies verursacht werden. Mehrere Hausmittel können diesen Zerfall verhindern oder stoppen, bevor sie einen Hohlraum bilden.

Eine Anhäufung von Nahrung und Bakterien bildet einen Film auf den Zähnen. Der Begriff dafür ist Plaque. Wenn Plaque nicht entfernt wird, kann es zu Karies kommen.

Streptococcus mutans ist eine Art von Bakterien, von denen bekannt ist, dass sie eine Rolle bei diesem Zerfall spielen.

Plaque baut sich leichter an Orten wie:

  • Risse, Vertiefungen und Rillen in den Zähnen
  • zwischen den Zähnen
  • um jegliche Füllungen herum, insbesondere wenn sie abgeplatzt oder gebrochen sind.
  • in der Nähe des Zahnfleischrandes

Mit der Zeit erreicht die Karies die innere Schicht des Zahnes, das so genannte Dentin. An diesem Punkt beginnt sich eine Kavität zu entwickeln.

Es ist möglich, einen Hohlraum mit Hausmitteln zu verhindern, wenn sich der Zerfall im Vorkavitätenstadium befindet. Hier hat die Karies Löcher in den Zahnschmelz gemacht, aber noch nicht das Dentin erreicht.

Sobald das Dentin zerfällt und sich eine Höhle zu bilden beginnt, ist eine professionelle Behandlung notwendig.

Kannst du die Hohlräume zu Hause loswerden?

Die Kavitäten müssen von einem Zahnarzt behandelt werden.

Allerdings können mehrere Hausmittel den Zahnschmelz im Vorkavitätenstadium stärken. Dieser Prozess wird als Remineralisierung bezeichnet und verhindert die Bildung eines Hohlraums.

Das zweimal tägliche Zähneputzen mit Fluorid-Zahnpasta ist eine bewährte Methode, um den Zahnschmelz zu remineralisieren und Karies zu verhindern.

Die Ergebnisse einer Studie aus dem Jahr 2014 zeigen, dass hochfluoridhaltige Zahnpasta den Zahnschmelz deutlich härtet und den Zähnen den Schutz bietet, den sie zur Bekämpfung von Karies benötigen.

Einige Menschen ziehen es jedoch vor, natürliche Hausmittel zu verwenden, anstatt fluoridhaltige Produkte. Einige dieser Abhilfemaßnahmen umfassen:

Ölziehen

Das Ölziehen hat seinen Ursprung in einem alten System der alternativen Medizin namens Ayurveda. Dabei wird ein Esslöffel Sesam- oder Kokosöl für eine …

7 häufige Ursachen von Zahnschmerzen

7 häufige Ursachen von Zahnschmerzen

Zahnschmerzen machen überhaupt keinen Spaß und können sogar beängstigend sein, wenn man nicht weiß, was sie verursacht. Zahnschmerzen werden als Schmerzen in oder um einen Zahn beschrieben. Der Zahn kann temperaturempfindlich sein, beim Kauen oder Beißen schmerzhaft, empfindlich gegenüber Süßigkeiten, oder er kann sogar starke Schmerzen oder nur dumpfe Schmerzen haben.

Diagnose eines Zahnschmerzes

Ihr Zahnarzt hat mehrere Methoden, mit denen er die Ursache der Zahnschmerzen feststellen kann. Zuerst wird er Ihnen mehrere Fragen zu den Arten von Symptomen stellen, die Sie haben. Ist es empfindlich gegen Kälte oder Hitze? Tut es weh, zu essen? Hat es Sie mitten in der Nacht geweckt? Diese Fragen werden Ihrem Zahnarzt helfen, die möglichen Ursachen für Ihre Beschwerden einzugrenzen.

Ihr Zahnarzt kann auch eine Röntgenaufnahme des lästigen Zahnes machen, um nach Abszessen, Karies oder anderen versteckten Problemen zu suchen. Es gibt andere Tests, die ein Zahnarzt manchmal durchführt, um die Diagnose von Zahnschmerzen zu erleichtern.

Solche Tests beinhalten einen Schlagtest, bei dem der Zahnarzt sanft auf Bereiche des Zahnes oder umliegende Zähne klopft, um die genaue Position des Schmerzes zu bestimmen. Mit einem Beißdrucktest mit einem „Bissstab“ oder einem Baumwollspitzenapplikator kann festgestellt werden, welcher Bereich des Zahnes die Schmerzen verursacht. Der Kaltlufttest verwendet einen sanften Kaltluftstrom, der direkt auf die verschiedenen Bereiche des Zahnes geblasen wird, um herauszufinden, woher die Empfindlichkeit kommt.

Sobald Ihr Zahnarzt die Ursache Ihrer Zahnschmerzen diagnostiziert hat, wird er Ihnen erklären, was bei der Behebung des Problems zu beachten ist. Es ist auch möglich, dass sie in der Zwischenzeit Medikamente verschreibt, um die Symptome zu lindern. Bei starken Schmerzen ist es oft schwierig, die genaue Ursache zu bestimmen. Natürlich werden sich Ihre Symptome, wenn sie unbehandelt bleiben, mit der Zeit nur noch verschlimmern.

Die häufigsten Ursachen von Zahnschmerzen

Unter allen Dingen, die Zahnschmerzen verursachen können, sind die häufigsten Karies, …

Zahnpflege: 5 wesentliche Schritte für ein perfektes Lächeln

Zahnpflege: 5 wesentliche Schritte für ein perfektes Lächeln

Die tägliche Zahnpflege ist für die Erhaltung der Mundgesundheit unerlässlich. Tun Sie was nötig ist, um Ihre Zähne gesund zu erhalten?

Grundlagen der guten Zahnhygiene

Wählen Sie die richtige Zahnbürste

Die Verwendung einer Zahnbürste mit einem kompakten und abgerundeten Kopf erleichtert es, alle Zahnoberflächen zu erreichen. Auch eine Zahnbürste mit weichen oder extra weichen Borsten schützt den Zahnschmelz Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches. Es wird auch empfohlen, die Zahnbürste alle drei Monate zu wechseln.

Putzen Sie Ihre Zähne mehrmals täglich

Sie sollten Ihre Zähne mindestens zweimal täglich putzen – morgens und abends – am besten aber nach jeder Mahlzeit. Auch das effektive Zähneputzen sollte mindestens zwei Minuten dauern. Verwenden Sie die Zahnbürste, um eine geringe Intensität der Drehbewegung auszuführen, und bürsten Sie gründlich die gesamte Oberfläche Ihrer Zähne, einschließlich der Zunge.

Zahnseide zwischen den Zähnen

Die Zahnseide sollte mindestens einmal täglich und am besten abends vor dem Schlafengehen verwendet werden. Die Rolle der Zahnseide besteht darin, die Plaque zwischen den Zähnen zu entfernen, ein Bereich, der für die Zahnbürste unzugänglich ist. Wenn Plaque nicht täglich zwischen den Zähnen entfernt wird, sammelt sie sich an, verhärtet sich und trägt zur Entstehung von Zahnproblemen wie Gingivitis (Zahnfleischerkrankung) bei.

Beachten Sie Änderungen im Aussehen

Bei Ihrer zahnärztlichen Untersuchung, die in regelmäßigen Abständen und vorzugsweise alle 6 Monate stattfinden sollte, ist es wichtig, Ihren Zahnarzt über Änderungen zu informieren:

  • Farbveränderung der Zähne
  • erhöhte Empfindlichkeit der Zähne gegenüber Kälte oder Hitze
  • Veränderung des Zahnfleisches (Farbveränderung, unterschiedliche Empfindlichkeit, Blutungen)
  • Vorhandensein von Wunden im Mund oder auf den Lippen
  • Verspannungen im Nacken oder Kiefer
  • Zusammenpressen oder Schleifen der Zähne
  • Vorhandensein von Unebenheiten am Zahnhals

Nehmen Sie einen gesunden Lebensstil an

Zielt ist eine ausgewogene Ernährung! Eine gute Ernährung trägt zur Erhaltung der Mundgesundheit und vor allem der allgemeinen Gesundheit bei. Vermeiden Sie Lebensmittel oder Getränke, die die …