Die tägliche Zahnpflege ist für die Erhaltung der Mundgesundheit unerlässlich. Tun Sie was nötig ist, um Ihre Zähne gesund zu erhalten?

Grundlagen der guten Zahnhygiene

Wählen Sie die richtige Zahnbürste

Die Verwendung einer Zahnbürste mit einem kompakten und abgerundeten Kopf erleichtert es, alle Zahnoberflächen zu erreichen. Auch eine Zahnbürste mit weichen oder extra weichen Borsten schützt den Zahnschmelz Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches. Es wird auch empfohlen, die Zahnbürste alle drei Monate zu wechseln.

Putzen Sie Ihre Zähne mehrmals täglich

Sie sollten Ihre Zähne mindestens zweimal täglich putzen – morgens und abends – am besten aber nach jeder Mahlzeit. Auch das effektive Zähneputzen sollte mindestens zwei Minuten dauern. Verwenden Sie die Zahnbürste, um eine geringe Intensität der Drehbewegung auszuführen, und bürsten Sie gründlich die gesamte Oberfläche Ihrer Zähne, einschließlich der Zunge.

Zahnseide zwischen den Zähnen

Die Zahnseide sollte mindestens einmal täglich und am besten abends vor dem Schlafengehen verwendet werden. Die Rolle der Zahnseide besteht darin, die Plaque zwischen den Zähnen zu entfernen, ein Bereich, der für die Zahnbürste unzugänglich ist. Wenn Plaque nicht täglich zwischen den Zähnen entfernt wird, sammelt sie sich an, verhärtet sich und trägt zur Entstehung von Zahnproblemen wie Gingivitis (Zahnfleischerkrankung) bei.

Beachten Sie Änderungen im Aussehen

Bei Ihrer zahnärztlichen Untersuchung, die in regelmäßigen Abständen und vorzugsweise alle 6 Monate stattfinden sollte, ist es wichtig, Ihren Zahnarzt über Änderungen zu informieren:

  • Farbveränderung der Zähne
  • erhöhte Empfindlichkeit der Zähne gegenüber Kälte oder Hitze
  • Veränderung des Zahnfleisches (Farbveränderung, unterschiedliche Empfindlichkeit, Blutungen)
  • Vorhandensein von Wunden im Mund oder auf den Lippen
  • Verspannungen im Nacken oder Kiefer
  • Zusammenpressen oder Schleifen der Zähne
  • Vorhandensein von Unebenheiten am Zahnhals

Nehmen Sie einen gesunden Lebensstil an

Zielt ist eine ausgewogene Ernährung! Eine gute Ernährung trägt zur Erhaltung der Mundgesundheit und vor allem der allgemeinen Gesundheit bei. Vermeiden Sie Lebensmittel oder Getränke, die die Gesundheit Ihrer Zähne gefährden können, wie Süßigkeiten, zuckerhaltige Getränke oder Fruchtsäfte. Hören Sie auch auf zu rauchen: Rauchen schädigt die Gesundheit Ihrer Zähne und Ihres Mundes. Außerdem sollten Sie in Maßen Alkohol trinken. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihre Gewohnheiten zu ändern, zögern Sie nicht, Ihren Arzt um Hilfe zu bitten!

Zahnpflege: 5 wesentliche Schritte für ein perfektes Lächeln